Neues

Am 17.11.2020 ist unser Advents-Kinder-Krimi Mo, Mikko, Maria und das tote Schaf erschienen.

Am 18.11.2020 ist das Buch Seelenschwärze Seelenwärme erschienen.

 

Beide Bücher können ab sofort in jedem Buchladen oder direkt unter verwandeln@posteo.de bestellt werden.

Zu unserem Advents-Kinder-Krimi Mo, Mikko, Maria und das tote Schaf gibt es jetzt auch eine Leseprobe.

Ansonsten läuft das Crowdfunding super.

7.10.2020

Mo, Mikko, Maria und das tote Schaf - Ein Advents-Kinder-Krimi

Wir haben als ganze Familie mit sehr großer Freude einen Advents-Kinder-Krimi geschrieben, der nun veröffentlicht werden soll. Um den Druck der Erstauflage (100 Exemplare) finanzieren zu können, machen wir vom 1.10. bis zum 8.11.2020 ein Crowdfunding bei startnext. Durch das Crowdfunding könnt Ihr Euer Exemplar vorbestellen und damit zugleich den Druck finanzieren.

Wir gehen davon aus, dass das gut gelingen wird, so dass das Buch ab etwa Mitte November über Euren Buchladen vor Ort (ISBN 978-3-9819259-3-7) oder direkt bei uns bestellt werden kann unter: verwandeln@posteo.de

27.9.2020

Seelenschwärze Seelenwärme

Am 30.11. waren sie zum zweiten Mal fertig gedruckt - und sind doch wieder mit Fehlern.

Es dauert also immer noch...

2.10.2020

Befreiung des Denkens

Vorspiel zu einer Philosophie vom Herzensgrund

Ich habe ein neues Buch fertig geschrieben.

Eine Leseprobe ist bereits einsehbar.

 

1.10.2020

 

Der Druck von Seelenschwärze Seelenwärme verzögert sich nochmals.

Die Bücher sind hoffentlich am 28.9.2020 fertig.

Seelenschwärze Seelenwärme wird gedruckt. Erscheint am 15.9.2020

28.8.2020

Neuer Aufsatz:

 

 

Gestaltungstherapie, Kreative Therapie, Künstlerische Therapie, Kunsttherapie

 Ein Beitrag zur Begriffs- und Identitätsklärung

(Aufsatz)

 

 Am 16.8.2020 erscheint ein gemeinsam mit Professor David Martin verfasster Aufsatz als Kurzzusammenfassung meiner Dissertation im Deutschen Ärzteblatt für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.

Crowdfunding erfolgreich! 

Das Crowdfunding bei startnext ist gestern abgelaufen und war erfolgreich.

Das Fundingziel wurde erreicht.

Das Buch SEELENSCHWÄRZE SEELENWÄRME kann gedruckt werden.

21 Menschen hatten sich entschieden das Projekt zu unterstützen. 

Nicht alle Menschen wollten über startnext fördern, weil sie ihre Bankdaten nicht im Internet preisgeben wollten, was ich gut verstehen kann. Viele haben deshalb direkt an mich unterstützt.

Das Buch wird zum September fertig werden und kann ab jetzt vorbestellt werden unter verwandeln@posteo.de.

(20€ für das Buch + 3€ für Verpackung und Porto)

Ich plane für den Spätsommer/Herbst die Ausstellung SEELENSCHWÄRZE SEELENWÄRME im Wendland.

19.6.2020

Seelenschwärze Seelenwärme

Crowdfunding beginnt heute! 15.5.2020

Das Crowdfunding-Video ist heute fertig geworden. 12.5.2020

Crowdfunding in Arbeit!

Ich beginne jetzt damit, eine Crowdfunding-Förderkampagne vorzubereiten, damit meine bereits fertig geschriebenen Bücher Euch auch erreichen können. Den Anfang mache ich mit dem Buch SEELENSCHWÄRZE SEELENWÄRME, da es im ersten Teil den Problemen unserer Gegenwart ins Auge schaut und im zweiten Teil der Sehnsucht nach positiven Veränderungen folgt. Hier schon mal ein erstes Video als Teaser für das Kommende.

3.5.2020

 

Seit dem 1. Dezember 2019 arbeiten wir als gesamte Familie an einem neuen Buch:

 

Mo, Mikko, Maria und das tote Schaf

 Ein Advents-Kinder-Krimi aus dem Wendland in 24 Kapiteln

 

Am 1. Dezember liegt ein totes Schaf im Stall des kleinen wendländischen Dorfes Pröhlitz. Violetta Pröhl ist schockiert. Bauer Gerd aus dem Nachbardorf Kiekritz ist sich sicher: Das war der Wolf.

Aber so leicht lassen sich die drei Dorfkinder Mo, Mikko und Maria nicht ins Bockshorn jagen. An der Sache ist doch was faul. Wie ist das Schaf Piet gestorben? Die drei Detektive wollen es herausfinden. Sie suchen nach Spuren und lauschen die  Dorfbewohner aus.

Nach und nach decken sie eine Fülle von Ungereimtheiten auf. Doch das gefällt nicht allen... 

 

In Arbeit!

 

(Illustration von Sophia Marie Jäger)

 

Neues Forschungsprojekt:

 

Tiefenstrukturen der Empathie erforscht durch jüdisch-deutsche, deutsche und französische Philosophen

1900 - 1933

 

Der Judenhass scheint in Deutschland wieder stärker zu werden. Er war nie verschwunden und wird heute auch nicht faktisch stärker. Es hat nur die Zahl jener zugenommen, die glauben, sich in diesem Sinne öffentlich äußern zu dürfen.

 

Demgegenüber müssen wir gemeinsam Judenhass und ebenso Islamfeindlichkeit, religiöser Intoleranz und religiösem Fanatismus, Rassismus, Nationalismus, Faschismus , Frauenhass, Männerhass und Fremdenfeindlichkeit mit einer klaren Haltung entgegen treten. Wir sind mehr.

 

Aber nicht im Polarisieren, nicht im Grenzen-Ziehen, nicht in der Ausgrenzung, nicht in der Abwertung jener, die eine andere Meinung vertreten, liegt die Antwort, - weder in der einen, noch in der anderen Richtung -, sondern in der Empathie, die wir füreinander entwickeln, auch über Grenzen hinweg.

 

Empathie ist wohl eines der meistverwendeten Worte unserer Zeit. Vielleicht deshalb, weil alle fühlen, dass wir davon mehr bräuchten. Vielleicht auch deshalb, weil sie so augenfällig fehlt, bzw. nur dort angewendet wird, wo es leicht fällt, bei unseren Nächsten. Wir brauchen mehr kraftvolle Empathie für jeden Menschen.

 

In den letzten Jahren habe ich die interessante Entdeckung gemacht, dass dasjenige, was wir heute als Empathie bezeichnen, vor gut hundert Jahren, genauer gesagt in der Zeit von 1900 bis 1933 von jüdisch-deutschen, deutschen und französischen Philosophen entdeckt und bis in seine anthropologischen Tiefenstrukturen hinein erforscht worden ist. Es waren Theodor Lipps (1851-1914), Theodor Lessing (1872-1933), Max Scheler (1874-1928), Franz Rosenzweig (1886-1929), Gabriel Marcel (1889-1973), Edith Stein (1891-1941), Martin Buber (1878-1965), Karl Löwith (1897-1973) uwm.

 

Aber nicht die Empathie war es, die das 20. Jahrhundert geprägt hat, sondern der Hass. Mit dem Ausbrechen des Nationalsozialismus im Jahr 1933 mussten jüdisch-deutsche Forscher wie Karl Löwith oder Martin Buber bald fliehen. Theodor Lessing war das erste Opfer nationalsozialistischer Hetze. Auf den unbequemen Schriftsteller, der die Umtriebe der Nationalsozialisten öffentlich gemacht hatte, war ein Kopfgeld ausgesetzt worden. Er wurde 1933 an seinem Schreibtisch sitzend hinterrücks erschossen. Edith Stein, die zum Katholizismus konvertiert war, hatte sich in Frankreich in ein Kloster geflüchtet. Dort wurde sie von der SS aufgespürt und nach Ausschwitz verbracht und ermordert.

 

Bald hundert Jahre später muss für das 21. Jahrhundert der Wunsch ausgesprochen werden, dass die Entwicklung der Menschheit nunmehr eine andere Richtung nehmen möge. Wir brauchen mehr Empathie.

 

Aber, was genau ist das eigentlich, Empathie?

 

Schon die Tatsache, dass die Empathie von den genannten Persönlichkeiten grundlegend erforscht worden ist, ist heute kaum bekannt. Eine Forschungsarbeit, die die Forschungsbeiträge der genannten Persönlichkeiten zusammenfasst, fehlt.

 

Vor dem Hintergrund der heutigen Zeitlage erschiene mir eine solche Forschungsarbeit jedoch als dringlich und auch hilfreich. 

Angestrebt ist die Ansiedlung des Forschungsprojekts an einer deutschen Universität. Hier suche ich nach zwei, drei interessierten Professoren. Die Forschung soll ggfs. auch für ein Jahr in Israel durchgeführt werden.

 

Ralf Matti Jäger am 10.7.2020

 

Auf dem Photo sieht man Theodor Lessing mit seinen zwei Töchtern Ruth und Judith im Jahr 1907.

 

Neues Buch:

 

In der Zeit vom August bis zum Dezember 2019 ist ein neues Buch entstanden:

  Seelenschwärze Seelenwärme

 Gegenwartspoesie & Herzensmalerei

  Sobald eine Finanzierung gefunden ist, kann es gedruckt werden.

 

 

 

Dissertation zur Kunsttherapie fertig:

 

Gestaltungstherapie

Kreative Therapie

Künstlerische Therapie

Kunsttherapie

Ein Beitrag zur Begriffsgeschichte, Gemeinschaftsbildung & Identitätsklärung

Im März 2019 wurde meine Dissertation fertig.

Nach letzten intensiven Umarbeitungen gemeinsam mit Prof. Dr. med. David Martin konnte sie am 18.10.2019 endlich in sechs Exemplaren gedruckt und abgegeben werden.

Der Promotionsprozess kann erst nach der Corona-Krise erfolgen.

Die Dissertation soll dann kostenfrei als Online-Publikation der Universität Witten/Herdecke und auf dieser Homepage erscheinen.

 

 

 

 

Neues Buch fertig seit dem 23.4.2019:

 

 C. G. Jung und die moderne Kunst

Ein Beitrag zur Geschichte der Maltherapie

Das Buch kann gedruckt werden, sobald eine Finanzierung gefunden ist.

 

 

Neues Buch fertig seit dem 24.8.2018:

 

 Empathie & Therapie

Anregungen aus der Praxis

 Sobald eine Finanzierung gefunden ist, kann das Buch gedruckt werden.

  

 Eröffnung des Programms

Am 3.11.2017 eröffnet der verwandeln verlag sein Programm mit den zwei ersten Büchern.

 

Ralf Matti Jäger

Verwandlung 

Bestellung unter verwandeln@posteo.de

19,80€ + Porto und Verpackung

 

Das Spielen zwischen Intentionalität und Pathischem im Erleben & Kunstschaffen

Ein Beiträg zur phänomenologischen Anthropologie

Bestellung unter verwandeln@posteo.de

19,80€ + Porto und Verpackung

 

Begründung des verwandeln verlages

 

Am 4.10.2017 wurde der verwandeln verlag als Ein-Personen-Indie-Verlag für

Malerei, Musik, Literatur, Philosophie und Wissenschaft von Ralf Matti Jäger

im wunderschönen, widerständigen Wendland begründet.